PersonalreferentIn
TÄKS e.V.
Gelebte Inklusion

PersonalreferentIn

Über die Stelle

Die Geschäftsstelle des TÄKS e. V. sucht zum 01.01.22 eine Fachkraft für den Bereich PersonalreferntIn für 32 Std./Woche. Es erwartet Sie ein interessantes und abwechslungsreiches Aufgabengebiet und nettes und kompetentes interdisziplinäres Team in der Geschäftsstelle des Trägers.

Aufgabenbereiche:

  • Personalgewinnung/ -entwicklung/ -erhalt
  • Konzepterstellung zur Personalfürsorge, Vernetzung, Zusatzangeboten
  • Präventionsangebote umsetzen und weiterentwickeln
  • Sprechzeit für Personalberatung -Karriereförderung
  • Arbeitssicherheits- und Gesundheitsbeauftragte des Trägers
  • Zusammenarbeit mit den Fachkräften des Trägers in den Bereichen Personal, Gesundheit und Arbeitssicherheit
  • Sicherheitsüberprüfungen planen und durchführen
  • Mitgliederverwaltung/-entwicklung/-vernetzung
  • Einbindung von ehrenamtlichen MitarbeiterInnen anhand des Trägerkonzeptes
  • allgemeine Büroaufgaben

Ihr Profil:

  • Studium: Bachelor-BWL Fachrichtung Personalwirtschaft und Personaldienstleistung oder Vergleichbares oder eine abgeschlossene kaufmännische Ausbildung mit Berufserfahrung in der Personalverwaltung
  • sehr gute Kenntnisse der gängigen MS-Office Programme


Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung. Ihre Bewerbung senden Sie bitte per Mail an infos@taeks.de z.Hd. Frau Müller-Kern oder mit frankiertem Rückumschlag an den TÄKS e.V., Gustav-Müller-Platz 4, 10829 Berlin.

Das bieten wir Ihnen

  • einen Jugendhilfeträger, der im Bereich der Inklusion aktiv ist
  • freundliches Arbeitsumfeld mit aufgeschlossenen und engagierten KollegInnen
  • attraktiver TÄKS-Haustarif, der u.a. zwei Sonderzahlungen im Jahr und die betriebliche Altersvorsorge beinhaltet
  • überdurchschnittlicher Urlaubsanspruch
  • Zusatzleistungen im Bereich Gesundheit in vielfältiger Form mit bis zu 900,-€ im Jahr
  • Zuschuss zum Firmenticket bei der VBB in Berlin
  • Betreuungskostenzuschuss für eigene Kinder
  • inklusive Einrichtungen mit vielfältigen pädagogischen Richtungen wie: Montessori, Reggio, Pikler und Lernwerkstätten
  • Inhouse-Fortbildungen und Zuschüsse für die Teilnahme an externen Fortbildungskursen